Am 16. Januar fand im Gemeindezentrum Hövelhof ein erster Info-Abend statt, um den Förderverein „Wasser für Labgar“ e.V. en detail vorzustellen. Seit der Vereinsgründung im Sommer 2012 setzt sich dieser gezielt für Hilfsprojekte im senegalesischen Dorf Labgar ein. Ein großer Teilerfolg konnte bereits durch die Installation der ersten öffentlichen Wasserleitung für alle Bewohner des Dorfes verzeichnet werden, doch dabei soll es natürlich nicht bleiben. Unter anderem fehlt ganz dringend noch eine solarbetriebene Pumpe, um die Wasserversorgung in Labgar zu verbessern bzw. zu sichern. Damit die notwendigen Gelder hierfür zusammenkommen, engagiert sich nun die Kolping-Gemeinde in Hövelhof. So lädt sie unter anderem am 17. März ab 11.30 Uhr zum alljährlichen Solidaritäts-Essen ein, das diesmal zugunsten von „Wasser für Labgar“ ausgerichtet wird. Damit entsprechend geplant werden kann, wird um vorherige Anmeldung gebeten.

Des Weiteren findet am 26. April ab 19.30 Uhr ein „Afrikanischer Abend“ statt. Die Besucher dürfen sich schon jetzt auf afrikanische Musikrhythmen, landestypische Speisen und vieles mehr freuen. Dorothea Martl und Mor Sène, beide Vorsitzende des Vereins „Wasser für Labgar“, werden ebenfalls vor Ort sein. Auch hierfür bitte vorab anmelden! Mor Sène, der selbst gebürtig aus Labgar stammt, wird sowohl am 17. März als auch am 26. April handgefertigte Taschen, Schuhe, Kleidung und Ketten zum Verkauf anbieten.

Wer die beiden geplanten Feste nicht besuchen kann oder sich generell für den Verein „Wasser für Labgar“ interessiert, der sei auf die Internetpräsenz www.foerderverein-wasser-fuer-labgar.de verwiesen. Dort  besteht die Möglichkeit, sich eingehend über die neuesten Entwicklungen und Aktivitäten zu informieren. Unter anderem stehen ein Flyer, die Vereinssatzung und ein Mitgliedsantrag zum Download bereit. Zudem ist „Wasser für Labgar“ auch bei Facebook vertreten, wo man Beiträge teilen und kommentieren kann. Schließlich noch eine Anmerkung: Nicht nur Geldspenden, sondern auch neue Vereinsmitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!